KiHo ASB

Infos für Familien

Wir unterstützen und begleiten schwersterkrankte Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien kostenfrei in Hannover und der Region. Ihre Lebensqualität und Ihre Wünsche stehen für uns im Mittelpunkt.  Für unsere Hilfe gibt es keine zeitliche Befristung. Auch über den Tod hinaus sind wir weiter verlässliche Begleiter*innen für die Hinterbliebenen.

  • Sie Sind unser Auftraggeber 

Unsere Begleitung  richtet sich an Ihren Wünschen aus: Den Bedürfnissen Ihres erkrankten Kindes und/oder eines  Geschwisterkindes und der Eltern. Unser Angebot umfasst die Begleitung des erkrankten Kindes, eines Geschwisterkindes, Elterngespräche und die Trauerbegleitung. Wir haben Ihr gesamtes Familiensystem im Blick.

  • Die "Chemie" muss stimmen

Wenn ein*e Ehrenamtliche Familienbegleiter*in wöchentlich zu Ihnen kommt, ist es natürlich unabdingbar, dass die „Chemie“ stimmt. Nach dem Erstgespräch mit einer Koordinatorin des KiHo stellen wir Ihnen die/den Ehrenamtliche*n vor.  Beide Seiten entscheiden dann für sich, ob die Begleitung stimmig ist und passt.

  • Ehrenamtliche Unterstützung

Unsere Ehrenamtlichen Familienbegleiter*innen sind speziell für diese Aufgabe geschult. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitsbereichen. Für uns alle ist dieses Ehrenamt ein Herzensanliegen. Durch regelmäßigen Austausch mit den Koordinatorinnen und zusätzliche  Supervisionen werden unsere Ehrenamtlich Mitarbeitenden bestmöglich unterstützt.

  • Unterstützung durch die Koordinatorinnen

Wir besuchen Sie in regelmäßigen Abständen zu Hause, sind für Sie telefonisch und per Mail jederzeit gut erreichbar. Für Beratungsgespräche, Fragen, Rückmeldungen, Anliegen oder auch einfach „nur“ zum Zuhören. Wir sind für Sie da.

  • Wie lange unterstützt der KiHo?

Die Dauer unserer Unterstützung ist nicht festgelegt. Sie kann sich über einen kürzeren Zeitraum oder auch über viele Jahre erstrecken. Wir bleiben so lange an Ihrer Seite, wie Sie es benötigen und wünschen,  auch über  den Tod hinaus.

  • Und die Kosten?

Unser Angebot ist für Sie kostenfrei. Der KiHo finanziert sich über Zuschüsse der Krankenkassen und Spendengelder.

Haben Sie weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns

Bitte die Pflichtfelder ausfüllen(*)

*
*
*
*
*
Ungültiger Sicherheitscode