[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
FAST- Einsatz

ASB hilft im türkischen Erdbebengebiet mit Medikamenten und Trinkwasseranlagen

15.02.2023 // Der Arbeiter-Samariter-Bund entsendet von Köln aus sein Schnelleinsatzteam (FAST) in die Provinz Hatay im türkischen Erdbebengebiet. Das 16-köpfige Team wird zwei Trinkwasseranlagen aufbauen und hat Medikamente und medizinisches Verbrauchsmaterial dabei.

"Wir alle sind erschüttert über das Ausmaß der Erdbeben im Südosten der Türkei und im Norden Syriens", sagt der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein. "Die Menschen brauchen jetzt unsere Hilfe. Medikamente und sauberes Trinkwasser werden dringend benötigt. Sauberes Trinkwasser hilft, Infektionskrankheiten vorzubeugen." Mit den beiden Trinkwasseranlagen können etwa 1.000 Menschen pro Tag versorgt werden.

Das Schnelleinsatzteam mit Einsatzkräften aus ganz Deutschland wird zwei Wochen lang vor Ort sein und danach von zwei weiteren Teams abgelöst, die ebenfalls 14 Tage bleiben. Zu den ehrenamtlichen Einsatzkräften gehören neben Expert:innen für Logistik und Trinkwasseraufbereitung auch eine Psychologin und medizinisches Personal. Sie sind für solche Einsätze umfassend geschult und ausgebildet und werden von ihren Arbeitgebern für den Einsatz freigestellt. Einsatzleiter des ersten Teams ist Florian Hauke, ein Mitarbeiter des ASB-Bundesverbandes, der über Erfahrung als Katastrophenhelfer im Ausland verfügt.

Logistische Unterstützung erhält der ASB von der Firma German Airways, die für den Hinflug des ersten Teams und einen Teil der Ausrüstung ein Flugzeug zur Verfügung stellt. Der andere Teil der Ausrüstung ist seit Montag, den 13. Februar, mit einem LKW in das Erdbebengebiet unterwegs. Das Fahrzeug hat die Zeitfracht Logistik GmbH, wie German Airways ein Unternehmen der Zeitfracht, ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zur Ausrüstung gehören Zelte für die Unterkunft des Teams sowie Medikamente, medizinisches Verbrauchsmaterial, Krankentragen, zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Generatoren und Zeltheizungen. Den Einsatz des FAST hat ein dreiköpfiges Vorausteam des ASB vorbereitet, das einen Tag nach dem Erdbeben in die Türkei gereist ist. Nach Beendigung des FAST-Einsatzes wird der ASB die Menschen in der Erdbebenregion weiterhin durch geeignete Maßnahmen unterstützen.

Das FAST-Einsatzteam in der Türkei

Am 15.02.2023 folgte das 16-köpfige FAST-Team vom Flughafen Köln-Bonn dem ASB-Vorausteam in die Erdbebenregion im Südosten der Türkei. Bereits zwei Tage zuvor startete ein LKW aus Köln mit zwei Trinkwasseranlagen und weiterem Material in die 3.600 km entfernte Provinz Hatay im Südosten der Türkei. Das Vorausteam hatte die Aufgabe, die Situation vor Ort zu erkunden, die lokalen Bedarfe festzustellen und einen geeigneten Standort für die Trinkwasseranlage zu finden.

Alle Einsatzkräfte sind im Rahmen des FAST zertifiziert und haben eine spezielle Ausbildung in ihrem Tätigkeitsfeld. Mehr zum Thema FAST und die Anforderungen finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin zu diesem ASB-Fachgebiet: 

geschaeftsstelle-asb-niedersachsen.jpg

ASB-Landesverband Niedersachsen e.V

Tel. : 05101 / 9296-0
Fax : 05101 / 9296-96

OKam=!pJ{LhoTR\?@_4Ygtr|dl]#[56H]Uad&&7RU54O/xCwMMc{lWT

Landesgeschäftsstelle

Hans-Theismann-Weg 1
30966 Hemmingen