ASB Hannover

Große Hilfsbereitschaft für krebskranken ASB-Retter Tim!

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat am Sonntag eine Welle der Hilfsbereitschaft für seinen an Leukämie erkrankten Azubi Tim Weichler (21) erfahren. 1.000 Menschen ließen sich auf der Blaulichtmeile am Kröpcke typisieren, um als Stammzellenspenderin oder -spender registriert zu werden und vielleicht Tims Leben retten zu können. „Wir sind überwältigt von der großen Resonanz. Jeder Wangenabstrich bedeutet eine Chance auf Heilung für Tim“, sagt die Sprecherin des ASB, Marie Rheinländer. Die Typisierungsaktion am Stand des ASB wurde vom Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR) durchgeführt.

Ein bisschen sah es aus wie Zähneputzen: Eine Minute lang mussten die Freiwilligen jeweils drei Wattestäbchen über die Innenseiten ihrer Wangen drehen, um genügend Zellmaterial einzusammeln. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des ASB stoppten die Zeit und sammelten die Proben ein. „Die meisten Leute kamen gut informiert hier an. Man merkt, dass unser Aufruf zur Typisierungsaktion über 200.000 mal auf Facebook angeglickt wurde“, sagt Rheinländer. Als Spenderin oder Spender kann sich registrieren lassen, wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist. 

Vor dem ASB-Stand auf der Blaulichtmeile bildeten sich zeitweise lange Schlangen von Freiwilligen, die ihren Wangenabstrich abgeben wollten. Auch Tims Fußballkollegen von der ersten und zweiten Herrenmannschaft des FC Burgwedel kamen in ihren Trikots, um sich typisieren zu lassen. Tims Familie und Freunde verfolgten die Aktion angespannt und dankbar zugleich.Tim Weichler absolviert seit zwei Jahren die Ausbildung zum Notfallsanitäter beim ASB. Für andere in Not da sein – das ist normalerweise sein Job. Vor vier Wochen traf ihn die Diagnose Blutkrebs (akute myeloische Leukämie) wie aus heiterem Himmel. Inzwischen hat Tim eine Chemotherapie begonnen und wartet im Krankenhaus auf eine Stammzellenspende seines „genetischen Zwillings“, um gesund zu werden. Für eine Stammzellenspende müssen die Gewebemerkmale der spendenden Person mit denen der erkrankten Person übereinstimmen. 

Alle, die sich am Sonntag haben typisieren lassen, sind mögliche Helferinnen und Helfer für Tim und alle anderen an Blutkrebs erkrankten Menschen in Deutschland und darüber hinaus. Bis zum 61. Geburtstag bleiben ihre Informationen in der Datenbank des NKR, das im eigene Register sucht, aber auch bundesweit und weltweit mit anderen Datenbanken vernetzt ist. So kann international nach einem Spender für Tim gesucht werden. Wichtig: Wer bereits typisiert und in ein anderes Register aufgenommen wurde, muss sich nicht noch einmal typisieren lassen. Laut Statistik werden übrigens rund zehn Prozent der registrierten Spender und Spenderinnen zu einer Bestätigungsprobe aufgefordert, weil die genetischen Merkmale zu einer erkrankten Person passen.

Ihre Ansprechpartner zu diesem ASB-Fachgebiet: 

5s_UbjdQ.jpeg

Marie Rheinländer

Öffentlichkeitsarbeit & Mitgliederbetreuung

Telefon : 0511 35854-211

mR_y&HwJdCnLrg~`5f#3VQs2|0hzev]#[[[Rbi.f3F!]-XZ?B&I3v4@b|sp[&J\

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover