Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Aktionswoche bei Göing zum Thema ambulanter Kinder-und Jugendhospizdienst des ASB Hannover

Mit einer Aktionswoche von Montag, 20. bis zum Sonnabend, 25. September macht das hannoversche Familienunternehmen Göing auf das Thema Kinder- und Jugendhospiz für schwerstkranke Kinder, gemeinsam mit dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover aufmerksam und nimmt dieses wichtige Thema in den Fokus, um am Ende der Woche, 50 Prozent der Einnahmen an die Einrichtung zu spenden.

Gemeinsam mit dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover vom ASB (KiHo) veranstaltet die Bäckerei Göing rund um den heutigen Weltkindertag eine Aktionswoche in allen 30 Bäckereien in Hannover und Hameln. Vom heutigen Montag, 20. bis Sonnabend, 25. September bekommen die rein pflanzlichen Amerikaner*innen des Familienunternehmens eine besondere Optik – das „KiHo“-Logo in Gelb und Rot.

Seit vielen Jahren betreut das ASB Hannover mit dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover Familien mit schwerstkranken, meist unheilbaren Kindern, die aufgrund der Krankheit dringend Entlastung benötigen. Das Angebot für betroffene Familien ist kostenfrei und wird von den Krankenkassen übernommen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover benötigen jedoch regelmäßig intensive Schulungen und Supervisionen, um den sensiblen Umgang mit den Kindern, den Familien und den Geschwisterkindern zu erlernen. Hierfür werden die Einnahmen der Spendenwoche benötigt.

Am heutigen Montag und am Freitag werden Mitarbeitende des KiHo einen Informationsstand am Lister Platz, direkt neben der Bäckerei Göing aufbauen. Hier können sich Interessierte unter anderem über die ehrenamtliche Tätigkeit informieren.

Der Bäckerei Göing ist es wichtig, auf das sensible Thema Hospiz aufmerksam zu machen. Das Team ist froh, solch tolle und leider meist zu selten beachtete Organisationen mit diesen Aktionen und einer gemeinschaftlichen Arbeit helfen zu können.

Die Bekanntgabe der Spendensumme erfolgt am letzten Aktionstag, Sonnabend 25. September über den Instagram-Account der Bäckerei.

„Als Familienunternehmen mit Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen sind wir uns unserer gesellschaftlichen Aufgabe bewusst“, schildert Thomas F. Göing, Inhaber in vierten Generation. „Uns ist es ein großes Bedürfnis, auf sensible Themen wie Hospiz aufmerksam zu machen. Der Verantwortung, die wir als Wirtschaftsunternehmen innehaben, wollen wir gerecht werden und freuen uns, dass wir den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst finanziell unterstützen können.

Die bunten Amerikaner*innen der Bäckerei werden liebevoll händisch von dem Konditorei-Team hergestellt und aufwendig dekoriert. Mittels eines QR-Codes auf dem Preisschild der Amerikaner*innen, können sich Kund*innen informieren und über das wichtige Thema Hospiz belesen.

Ihre Ansprechpartner zu diesem ASB-Fachgebiet sind:

anke-schneider-asb-hannover.jpg

Anke Schneider

B.A. of Arts, Koordinatorin KiHo ASB

Telefon : 0511 - 35854-332

a.schneider(at)asb-hannover.de

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover

brigitte-sudmann-asb-hannover.jpg

Brigitte Sudmann

Diplom-Sozialpädagogin und systemische Beraterin, Koordinatorin KiHo ASB

Telefon : 0511 35854-331

b.sudmann(at)asb-hannover.de

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover