Covid19-Pandemie

Ausnahmezustand "Coronavirus" - ASB bleibt Handlungsfähig

Der lokale ASB-Krisenstab hat in der vergangenen Woche bei einer Sondersitzung in der Verwaltungszentrale in der Petersstraße für alle hannoverschen ASB-Gliederungen sowie dessen Rettungswachen in Stadt und Region Hannover sowie auch in Hildesheim ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Es dient dem Schutz der Mitarbeiter und Kunden sowie dessen Umfeld. Mit den Maßnahmen demonstriert der ASB Hannover auch in einer Ausnahmesituation Handlungsfähigkeit und unterstützt gleichzeitig die kommunalen Bestrebungen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Maßnahmen werden ab sofort umgesetzt oder wurden bereits verwirklicht.

udo-zachries-asb-niedersachsen.jpg
„Auch und gerade wir vom ASB stehen in der Verantwortung, bei der Eindämmung der Pandemie zu helfen“, sagt ASB-Geschäftsführer Udo Zachries in Hannover (Links im Bild).

"Der Krisenstab arbeitet in Zusammenarbeit mit den Kommunen und Ministerien kontinuierlich an einer Anpassung und an der ständigen Verbesserung der Maßnahmen und definiert situativ neue Strategie, die zur Eindämmung der Pandemie nötig sind. Gemeinsam mit den stattlichen Maßnahmen helfen wir damit die Pandemie einzudämmen."

 

 

Als Sofortmaßnahmen wurde folgendes beschlossen:

  1. Alle Mitarbeiter erhalten eine außerordentliche Hygieneunterweisungen von qualifizierten Hygiene- bzw. Desinfektionsfachkräften.
     
  2. Für alle Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt stehen für den Bedarfsfall Mund-Nasen-Masken, Atemfiltermasken und weitere Schutzartikel zur Verfügung.
     
  3. Um dafür zu sorgen, dass beispielsweise Mitarbeiter aus der Pflege oder dem Rettungsdienst nicht ausfallen, weil es Ihnen an einer Kinderbetreuung fehlt, bietet der ASB eine eigene betriebliche Kinderbetreuung für Schulkinder an. Diese wird an zwei Standorten stattfinden, einmal in Hannover und einmal im Raum Hildesheim. Für einen sicheren Transfer wird ebenfalls gesorgt. die Betreuung übernehmen eigene pädagogische Fachkräfte, die unter normalen Umständen in der ASB-Schulbegleitung im Einsatz sind.
     
  4. Auch eine Kinderbetreuung für Kleinkinder steht bei Bedarf zur Verfügung. In diesem Fall unterstützen die Samariter des ASB Hannover-Land mit einer entsprechenden Einrichtung und Personal.
     
  5. Mitarbeiter, deren Tätigkeit es erlaubt im Home-Office zu arbeiten, sind aufgefordert dies zu tun.
     
  6. Sämtliche externe Geschäftstermine, ausgenommen Termine im Rahmen des Bevölkerungsschutzes und mit Einrichtungen sowie Ansprechpartnern  von Bund, Land oder Kommune, werden erst einmal bis zum 15.04.2020 ausgesetzt.
     
  7. Auch interne Mitarbeiter-Fortbildungen werden zunächst ausgesetzt.
     
  8. Der Unterricht der Rettungsdienst-Auszubildenden findet ab sofort im virtuellen Klassenzimmer statt.
    [Update: Der Theorieunterricht entfällt bis auf Weiteres ersatzlos]
     
  9. Ein Zutritt für Dritte in der Tagespflegeeinrichtung ist bis auf Weiteres untersagt.
     
  10. Bei der morgendlichen Abholung der Tagespflegegäste wird vor Fahrtantritt ebenfalls die Körpertemperatur gemessen. Bei auffälligen Ergebnissen bleibt der Kunde zum Schutz der anderen Gäste und auch zum Schutz der ASB-Mitarbeiter zu Hause.
     
  11. Alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt sind aufgefordert vor Dienstantritt die Körpertemperatur zu messen. Mitarbeiter mit erhöhter Temperatur werden aufgefordert nach Hause zu gehen und anschließend Ihren Hausarzt zu kontaktieren.
     
  12. Die Angebote für Kinder-  und Jugendliche durch die Arbeiter-Samariter-Jugend sind bis auf weiteres ausgesetzt.
     
  13. Erste-Hilfe-Kurse und artverwandte Schulungsangebote des ASB werden ebenfalls erst einmal bis zum 15.04.2020 ausgesetzt.
     
  14. Wunschfahrten mit dem niedersächsischen ASB-Wünschewagen, dieser ist in Hannover stationiert, werden ebenfalls erst einmal bis zum 15.04.2020 ausgesetzt.
     
  15. Der laufende Befähigungskurs für Ehrenamtliche im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst des ASB wird pausiert.
     
  16. Die für kommenden Freitag angesetzte Mitgliederversammlung wurde abgesagt.
     

Geschäftsführer Udo Zachries betont abschließend noch einmal: "Die Einschnitte besonders in den ehrenamtlichen Fachbereichen des ASB Hannover sind hart jedoch aus unserer Sicht alternativlos in dieser Situation.


Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:

grafik-leitbild-asb-hannover-480-320-60-1-1498039073610.png

Ihr Kontakt zu uns

Telefon : 0511 35854-0
Fax : 0511 - 35854-32

info(at)asb-hannover.de

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover