Wunschfahrt an die Elbe

Axel Kalkhofe hisst noch einmal die Segel

Segeln – ein ganz und gar typisch norddeutsches Hobby. Auch für unseren niedersächsischen Wünschewagen-Fahrgast Axel Kalkhofen aus Rotenburg gab es schon als kleinen Jungen kaum etwas Schöneres, als sich auf den Wechsel der Gezeiten einzulassen. Als sich per Boot an Seehundbänken, mächtigen Containerschiffen aus aller Welt und den Industrieflächen rechts und links am Ufer vorbeitreiben zu lassen. Denn Rotenburgs „Revier“ war die Elbe – Hamburgs Hausfluss. Dank des Wünschewagen-Teams konnte der 71-Jährige jetzt noch ein letztes Mal die Segel hissen...

Bis Ende Dezember 2018 hat der passionierte Segler viele, viele glückliche Momente am Wasser verbracht. Auf zweierlei Arten: Entweder mit viel handwerklichem Geschick werkelnd am ehemaligen Frachtschiff „Moewe“, dem Besuchermagneten im Museumshafen Oevelgönne. Oder bei ausgedehnten Törns auf dem Fluss mit seinen Kameraden vom Altonaer Segelclub e.V. .

Beide Hobbys endeten für Kalkhofen abrupt: Bauchspeicheldrüsenkrebs, lautete die erschütternde Diagnose, die dem Rentner schier den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Denn der Tumor wütete so aggressiv, dass er bereits Leber und Lymphknoten befallen hatte. Innerhalb von kurzer Zeit verschlechterte sich der Gesundheitszustand des 71-Jährigen rapide. Er ist nun dauerhaft auf starke Schmerzmittel angewiesen, hat vermutlich nur noch wenige Wochen zu leben. Trotz der schweren Begleitumstände, die seine Krankheit mit sich bringt, hatte der leidenschaftliche Wassersportler noch einen letzten Wunsch: Noch einmal Abschied nehmen an der Elbe - von den liebgewonnen Segelfreunden. Von den Wellen, den Möwen, der rauen und salzigen Seeluft …

Der „Abschiedssegeltörn“ - auf eigene Faust allerdings inzwischen undenkbar! Deshalb hat sich Kalkhofes Frau Renate Ende Februar an das Wünschewagen-Team in Hannover gewandt. Und das organisierte innerhalb von nur drei Tagen die „Reise“ an den Fluss und brachte die Eheleute mit dem Spezialfahrzeug in die Hansestadt. Dort am Museumshafen warteten nicht nur Tochter und Enkelkinder, sondern auch viele alte Segelkameraden. Gemeinsam mit unseren Wunscherfüllern Florent Banjska und Marc-Oliver Berndt und all seinen Vertrauten stach unser Fahrgast zum letzten Mal „in See“ - eine wahrhaft hanseatische Wunschfahrt!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.