Karriere im Rettungsdienst

Fahrschule für Azubis und Einsatzkräfte

Im Großteil der ASB-Fachdienste sind wir auf Mobilität und den Einsatz von PKW, LKW und sogar Bussen angewiesen. Die eigene Fahrschule schaft Sicherheit, Flexibilität und Unabhängigkeit. Durch Sie können wir bedarfsgerecht und kosteneffizient qualifizierte Fahrzeugführer/innen für die Erfüllung gemeinnütziger Aufgaben aus- und fortbilden.

Um unsere Aufgaben zu erfüllen benötigen wir Fahrer mit unterschiedlichen Führerscheinen. Im Rettungsdienst kommen Kranken- und Rettungstransportwagen zum Einsatz. Im Katastrophenschutz sind zusätzlich Motorräder, Quads, Gerätewagen oder auch LKWs bis 40t zu bewegen. Bei Evakuierungsmaßnahmen oder in der Flüchtlingshilfe kommen darüber hinaus auch Busse zum Einsatz. Um für alle genannten Fahrzeuge qualifizierte Fahrzeugführer stellen zu, umfasst das Ausbildungsangebot folgende Führerscheinklassen:

  • Führerscheinklasse A
  •  Führerscheinklasse BE
  • Führerscheinklasse C1/C1E
  • Führerscheinklasse C/CE
  • Führerscheinklasse D


Für Theorie und Praxis steht ein erfahrener Fahrlehrer mit über 30-jähriger Berufserfahrung und umgerüstete Fahrzeuge zur Verfügung.

Mit der eigenen Fahrschule können wir insbesondere auf spezifische zeitlichen Bedürfnisse von Auszubildenden im Rettungsdienst sowie ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Katastrophenschutz reagieren - Ein echter Mehrwehrt für diese Personengruppe. Wir möchten dadurch sowohl die Ausbildung im Rettungsdienst als auch ein ehrenamtliches Engagement im Katastrophenschutz attraktiver machen und Menschen motivieren sich für einen solchen Einsatz zu begeistern.

 

Ihr Ansprechpartner beim ASB für dieses Thema:

3772_20191105_002_3922_4903x3269.jpg

Matthias Thom

Leitung Fahrschule

Telefon : 0511 35854-521

m.thom(at)asb-hannover.de

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover