ASB Hannover

Transplantation war erfolgreich! ASB‐Retter Tim erhält lebensrettende Stammzellen

Hannover, 24.01.2023 – Mit mehr als 15 Typisierungsaktionen für den an Leukämie erkrankten Auszubildenden Tim Weichler hat der ASB Hannover im letzten Jahr über 2150 Menschen dazu bewegt, sich per Speichelprobe als Stammzellspender registrieren zu lassen. Nun kam die erleichternde Nachricht: Es wurde ein Spender gefunden, die Transplantation war erfolgreich und der angehende Notfallsanitäter Tim Weichler ist über den Berg.„Wir freuen uns darüber, dass wir mit unseren Aktionen dazu beitragen konnten, Tim eine:n passenden Spender:in zu vermitteln und vielen weiteren Personen eine höhere Chance auf ihren ‚genetischen Zwilling‘ ermöglicht zu haben“, so Marie Rheinländer, Pressesprecherin beim ASB Hannover.

In rund vier Stunden spendete Tims Spender:in die lebensnotwendigen Zellen und ein kleiner Beutel gefiltertes Blut (s.o.) schenkte dem jungen Mann ein neues Leben.

Heute ist Tim (unten Mitte) gesund und zurück im Leben.

Für Andere da sein, ihnen beistehen, wenn sie in Not sind: Das ist für Tim Weichler aus Isernhagen das Größte. Notfallsanitäter will er deshalb werden und beginnt vor zwei Jahren beim ASB Hannover seine Ausbildung. Helfen gibt ihm einfach ein unglaublich gutes Gefühl. Doch im Sommer des vergangenen Jahres steht die Welt des damals gerade 21 Jahre jungen Mannes Kopf: Tim erkrankt an akuter myeloischer Leukämie (AML). Nun braucht der engagierte Retter selbst Hilfe! Nur eine passende Stammzellspenderin oder ein Stammzellspender kann sein Leben retten. 

„Tim hatte schon unzählige Chemotherapien hinter sich, durfte das Zimmer nicht verlassen und das Fenster musste stets geschlossen bleiben“, berichtet Achim Weichler, Tims Vater, von der schweren Zeit. „Er war durch die Chemo so heruntergefahren, dass jeder kleinste Infekt ihn umgehauen hätte.“ Fünf Tage vor der geplanten Transplantation stand die letzte Chemotherapie an. „Seine Krebszellen mussten unter zehn Prozent kommen, ansonsten hätte die Transplantation nicht durchgeführt werden können. Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben“, erinnert sich der Vater. Dann kam die erlösende Nachricht – die Chemotherapie hatte angeschlagen. Die Transplantation konnte beginnen!

In rund vier Stunden spendete Tims Spender:in die lebensnotwendigen Zellen und ein kleiner Beutel gefiltertes Blut schenkte dem jungen Mann ein neues Leben. „Alles was ich mache, ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Ich sehe das Licht am Ende des Tunnels, aber es ist noch nicht geschafft. Erst wenn ich die Transplantation geschafft habe, kann ich das wirklich glauben“, so Tim Weichler damals.

Nach seiner Entlassung musste der mittlerweile 22-Jährige seinen Alltag neu lernen. „Wenn man drei Monate rein gefilterte Luft geatmet hat, muss man sich erstmal an ‚normal-frische‘ Luft gewöhnen“ berichtet Tim.

Heute ist Tim gesund und zurück im Leben. Fünf Monate nach der Transplantation hat er hat den Krebs besiegt und will mit seiner Geschichte Menschen ermutigen. „Ich möchte ein Stück weit die Angst vor der der Typisierung und vor einer Transplantation nehmen – man kann so leicht ein Leben retten“, erzählt Tim.

Tim und der ASB möchten sich bei allen bedanken, die sich rund um die Typisierungsaktionen engagiert haben. „Mein Dank geht an alle Spender:innen, Organisationen und Helfer:innen, die sich für mich und meine Familie in jeglicher Art und Weise eingesetzt haben. Ich habe Euch wortwörtlich mein Leben zu verdanken!“ so Tim. Ein besonderer Dank gilt dabei den ASB-Kolleg:innen in Hannover, Nienburg und Frankfurt für die großartige Unterstützung!

Ihre Ansprechpartnerin zu diesem ASB-Fachgebiet: 

5s_UbjdQ.jpeg

Marie Rheinländer

Öffentlichkeitsarbeit & Mitgliederbetreuung

Telefon : 0511 35854-211

IZn3A/#^Vw`@SKL*e!0p_PM%BaW8sQ]#[3cav}stK4]O{5=cfYb8YA?8q5GJEX3

ASB Hannover

Petersstraße 1-2
30165 Hannover