Spenden

Sagenhafte 1.111 Euro und 11 Cent: Peiner Majestäten unterstützen den Wünschewagen

Im dichten Schneetreiben haben Carsten Rösner, Victor-Lennart Weitling, Kai Ortmann, Luca Westphal und Giovanni Parrino im Februar dutzende Liter Glühwein gezapft, jede Menge heißen Kakao ausgeschenkt. Und das für einen richtig guten Zweck: Denn mit dem Erlös des sogenannten „Königszapfen“ unterstützen die Majestäten des Peiner Freischießens, zu denen auch Bürgerkönig Bernd Becker gehört, den niedersächsischen Wünschewagen vom ASB. Sagenhafte 1.111 Euro und 11 Cent haben die Schützen jetzt dem ASB-Team gespendet.

Wünschewagen-Sprecherin Julia-Marie Meisenburg: „Wir sind die Peiner Majestäten sehr, sehr dankbar für ihre finanzielle Unterstützung und bedanken uns herzlich! Ihre Spende wird mit dazu beitragen, dass Sterbende wunschlos gehen können. Denn wenn es nur noch wenige Tage oder Wochen sind bis zum Tod, dann soll die Sehnsucht nach dem scheinbar Unerreichbaren das Herz nicht noch schwerer machen."

Das Wünschewagen-Team aus Hannover hat derzeit alle Hände voll zu tun, denn die Nachfrage nach Wunschfahrten ist riesig. Meisenburg: „Weit über 80 Anfragen sind seit November 2017 bei uns eingegangen. 55 ´Reisen' an einen letzten Sehnsuchtsort konnten wir mit unseren 41 engagierten Ehrenamtlichen bereits realisieren. Das sind 55 letzte Wünsche, die für unsere Fahrgäste und vertraute Begleitungen natürlich kostenlos waren. Denn die Fahrten mit unserem speziell ausgestatteten Krankentransportwagen werden gänzlich aus Spenden und ASB-Mitgliedsbeiträgen finanziert."