Tagespflege

Für Menschen, die tagsüber Hilfe und Pflege brauchen, abends und nachts aber lieber in den eigenen vier Wänden sein wollen, ist die Tagespflege des ASB Hannover das richtige Angebot. Sie gewährleistet den ganzen Tag über nicht nur die Pflege und Betreuung der Tagesgäste, sondern bietet ihnen auch Unterhaltung. Die Tagespflege entlastet pflegende Ange­hö­rige und steigert die Lebensqualität der Ta­ges­gäs­te und ihrer Angehörigen.

In der Tagespflege-Einrichtung können Senioren und Seniorinnen bis zum späten Nachmittag betreut werden.
Foto: ASB/Fulvio Zanettini

Die Tagespflege ist neben der Kurzzeitpflege das wichtigste Verbindungsglied zwischen der am­bu­lan­ten und der stationären Pflege. Eines der wichtigsten Ziele des ASB Hannover ist es, dass Pflegebedürftige so lange wie möglich in Ihrer eigenen Wohnung leben können. Die ambulanten und teilstationären Angebote unserer gemeinnützigen Hilfsorganisation machen es möglich.

Tagespflege-Angebote bieten nicht nur Pflege und Betreuung, sondern ermöglichen auch eine feste Tagesstruktur, die Teilnahme am Leben in einer Gemeinschaft sowie individuelle Förderung und Unterstützung. Die Gäste werden morgens zu Hause abgeholt und am späten Nachmittag oder Abend wieder zurückgebracht.

Als Einrichtung insbesondere für:

  • Ältere und/oder kranke, pflegebedürftige Menschen
  • Alleinstehende Menschen, die von Einsamkeit betroffen sind
  • Ältere Menschen, die tagsüber Geselligkeit suchen und abends zu Hause sein wollen
  • Ältere Menschen, die nach einem Krankenhausaufenthalt weiterer Pflege bedürfen oder deren Krankenhausaufenthalt sich durch Tagespflege verkürzen lässt
  • Ältere oder psychisch veränderte Menschen, die besonderer Betreuung bedürfen, z. B. bei Alzheimer oder Demenz

ist unsere Tagespflege ein Angebot, das niemals ein starres Konzept vorgibt, zu dem der Mensch passen muss. Stattdessen wird die Form immer individuell auf den Menschen zu­ge­schnit­ten.

Unsere Ziele sind dabei z. B.:

  • Die Erhaltung der Selbständigkeit in der eigenen Wohnung
  • Die Erhaltung und Förderung individuell vorhandener Fähig- und Fertigkeiten
  • Die Erhaltung und Verbesserung der Bewegungsfähigkeit
  • Die Verbesserung von Gedächtnis und Orientierung
  • Aus- und Aufbau eines sozialen Umfeldes durch Gruppen- und Freizeitangebote
  • Die Entlastung pflegender Angehöriger
  • Die Steigerung der Lebensqualität und Lebensfreude unserer Gäste und ihrer Angehörigen

In diesem Sinne nimmt sich unser Fachpersonal in der Tagespflege viel Zeit für die Beratung der Pflegebedürftigen und deren Familien und hilft Ihnen gerne bei der Klärung der Finanzierung.

Pflegeversicherung übernimmt Kosten

Die Pflegeversicherung übernimmt die (anteiligen) Kosten für den Besuch einer Tagespflege-Einrichtung bis zu bestimmten Höchstbeträgen, die sich nach dem Pflegegrad richten. Die Pflegeberaterinnen und -berater des ASB Hildesheim beraten Sie gerne, natürlich unverbindlich.

Flexibler Besuch

Ein täglicher Besuch der Einrichtung ist nicht verpflichtend. Vielmehr richten wir uns gerne nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Einige Tagesgäste nehmen das Angebot nur an einem Tag in der Woche in Anspruch, zum Beispiel wenn pflegende Angehörige verhindert sind. Andere kommen mehrmals pro Woche oder an jedem Tag während der Öffnungszeiten.

Je nach Vorlieben der Gäste wird gemeinsam gekocht, gesungen oder gespielt. Es gibt professionelle Anleitung zur altersgerechten Bewegung oder gemeinsame Ausflüge. Wer das Bedürfnis nach Ruhe verspürt, kann in den Tagespflege-Einrichtungen auch aus- und entspannen.

Das variable Konzept ermöglicht zudem einen flexiblen Besuch der Einrichtung: dauerhaft oder vorübergehend, an einzelnen Tagen oder die gesamte Woche (Montag bis Freitag) in der Zeit von 08.00 bis etwa 16.30 Uhr. Und für die Mobilität sorgt der ASB Fahrdienst: Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter holen die Tagesgäste morgens an der Haustür ab und bringen sie am Nachmittag wieder nach Hause zurück.

Tagespflege für Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenzerkrankung erleben in der Tagespflege des ASB gemeinsam mit anderen erkrankten Menschen ein Stück Normalität und erfahrbare Lebensqualität auch außerhalb ihres Zuhauses. Im Rahmen der Betreuung wird dem fortschreitenden Gedächtnis- und Persönlichkeitsverlust durch aktivierende Programme und individuelle Förderung begegnet. Zudem können durch das Gemeinschaftserlebnis auch die sozialen Kompetenzen der Patienten gestärkt und aufrechterhalten werden.