ASB bildet Soldaten zu Notfallsanitätern aus

Seit Anfang Oktober drücken neue Auszubildende von der Bundeswehr beim ASB die Schulbank. Der ASB Hannover kooperiert seit 2015 als Bildungsträger mit der Bundeswehr. Maik Döring, Ausbildungsleiter beim ASB, begrüßte die neue Ausbildungsklasse.

Die neue Notfallsanitäter-Ausbildungsklasse der Bundeswehr mit Praxisanleitern und ASB-Ausbildungsleiter Maik Döring (4. v. li.).
Foto: ASB Hannover-Stadt

Er informierte sie über den Ablauf, alle wichtigen Fragen und Besonderheiten der Ausbildung. Im Rahmen der Berufsausbildung zum Notfallsanitäter sollen die Bundeswehrsoldaten (zwei Frauen, zwölf Männer) in der dreijährigen dualen Ausbildung alle notwendigen Kompetenzen erlangen. Es gibt einen Wechsel von Theorie und Praxis, bestehend aus 1920 Stunden Schulunterricht, 1960 Stunden Einsatz an einer Lehrrettungswache sowie 720 Stunden Dienst in einer Klinik. Auf diese Weise sollen die Arbeitsabläufe und mögliche Einsatzszenarien des Berufs des Notfallsanitäters präzise durchgespielt und trainiert werden, bis am Ende die staatliche Prüfung (zehn Prüfungsteile) abgelegt werden kann.

Eine weitere Besonderheit der Ausbildung ist, dass die Auszubildenden im ersten Ausbildungsjahr als dritte Person auf den ASB-Fahrzeugen im Rettungsdienst eingesetzt werden und sich so aus erster Hand erste wichtige Kenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis aneignen. So können die neuen Auszubildenden im ersten Lehrjahr bereits erste Handgriffe im Tätigkeitsbereich eines angehenden Notfallsanitäters im Rettungsdienst lernen. Zum Ende des ersten Ausbildungsjahrs erfolgt dann eine Zwischenprüfung. Im Anschluss können sie als zweites Teammitglied auf den Fahrzeugen eingesetzt werden. Mit erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung ist es den Notfallsanitätern gestattet, unter Beachtung gesetzlicher und regionaler Bestimmungen spezifische medizinische Maßnahmen in Notfallsituationen am Patienten anzuwenden.

Wir wünschen den neuen Auszubildenden viel Erfolg, Motivation und Freude an der dreijährigen Ausbildung beim ASB in Hannover.